Eingabe

kf

=

m/s

L1

=

m

L2

=

m

i

Die Breite der Baugrube wird in der Berechnung über die Beiwerte m und n berücksichtigt. Diese sind aus den Diagrammen, die bei den Beiwerten hinterlegt sind, abzulesen. Die Eingabe von L2 dient hier lediglich der Dokumentation.

R

=

m

i

Für die Abschätzung der Reichweite der Absenkung empfiehlt DAVIDENKOFF die Formel von KUSSAKIN, welche auf dieser Seite zu finden ist. 

H

=

m

t

=

m

i

Die maximal zulässige Größe von t ist in dieser Anwendung auf den Wert von H begrenzt.

Für den Fall t > H ist somit der Wert von t = H zu setzen.

m

=

-

i

n

=

-

i

Ergebnis

Q

=

m³/s

ABBILDUNG

No SVG rendering possible, please use a browser.

FORMELN

Die Formeln sind nur für registrierte Benutzer sichtbar.

Information

Die Formel von Davidenkoff ermöglicht eine Abschätzung des Zuflusses in eine Baugrube bei offener Wasserhaltung.

Referenzen

  • Rostislav Davidenkoff: Angenäherte Ermittlung des Grundwasserzuflusses zu einer in einem durchlässigen Boden ausgehobenen Baugrube. Mitteilungsblatt der Bundesanstalt für Wasserbau, Nr. 7. Karlsruhe 1956.
  • Gerd Möller: Geotechnik kompakt. Band 2: Grundbau nach Eurocode 7. 4. Auflage. Beuth Verlag, Berlin 2012.

Klicken Sie auf den Link, um ihn zu kopieren.



Bauformel Verlag GmbH

Bauformel Verlag GmbH

Bauformel Verlag GmbH
Holzhofring 14
82362 Weilheim i. OB.

Tel.: +49 (0)881 600960-20
E-Mail: verlag[at]bauformeln.de 
Web: www.bauformeln.de