Die Abflussspende q ist definiert als der Quotient aus dem Abfluss Q und der Einzugsgebietsgröße AE eines Fließgewässers.  Die gebräuchlichste Maßeinheit ist l/(s⋅km²).

Die nachfolgende Tabelle zeigt Orientierungswerte für Abflussspenden für Mitteleuropa in l/(s⋅km²) (aus Albert (2016).

EinzugsgebietMNqMqMHq
Flachland0,5 bis 25 bis 138 bis 50
Hügelland1 bis 26 bis 1680 bis 200
Mittelgebirge2 bis 49 bis 30200 bis 1000
Hochgebirge4 bis 1025 bis 50800 bis 4000

 

MNq = mittlere Niedrigwasserabflussspende

Mq = mittlere Abflussspende

MHq = mittlere Hochwasserabflussspende

Mithilfe von Abflussspendendiagrammen, die im doppeltlogarithmischen Maßstab das Verhältnis zwischen der Abflussspende und der Einzugsgebietsgröße darstellen, wird eine Übertragung auf andere Teilgebiete oder unbeobachtete Einzugsgebiete mit ähnlichen Eigenschaften ermöglicht (Bay. LfU, 2011). 

Eine weitere Möglichkeit zur Abschätzung von Hochwasserabflussspenden bietet das Verfahren nach Wundt

Eine Umrechnung zwischen den verschiedenen Einheiten der Abflussspende und der mittleren, effektiven Niederschlagsintensität ist auf dieser Seite möglich.


Referenzen

  • Andrej Albert (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure mit Berechnungshinweisen und Beispielen. 22. Auflage. Bundesanzeiger Verlag, Köln 2016.
  • Bayerisches Landesamt für Umwelt (Hrsg.): Ermittlung von Scheitelabflüssen an unbeobachteten Gewässerquerschnitten mit Hilfe von Spendendiagrammen. Loseblattsammlung Hydrologische Planungsgrundlagen. Eigenverlag, München 2011.