Eingabe

Ages

=

i

Gesamte abflusswirksame Fläche des Grundstücks ohne Abminderung durch einen Abflussbeiwert.

Qvoll

=

l/s

i

Eine Berechnung von Qvoll ist bei kreisförmigen Rohren auf dieser Seite möglich.

r(D,30)

=

l/(s⋅ha)

i

Die Regenspenden für T = 30 a sind aus KOSTRA-DWD oder amtlichen regionalen Regenstatistiken zu entnehmen.  

D

=

min

i

Die Berechnung ist mit den Regendauern D = 5 min, 10 min und 15 min und den zugehörigen Regenspenden durchzuführen. Maßgebend ist der größte Wert für VRück

Ergebnis

VRück

=

FORMELN

Die Formeln sind nur für registrierte Benutzer sichtbar.

Information

Diese Seite ermöglicht den rechnerischen Überflutungsnachweis für Grundstücke bis max. 60 ha undurchlässige Fläche nach dem vereinfachten Verfahren nach DIN 1986-100 [1], Gleichung Nr. 21, unter Berücksichtigung der maximalen Leistungsfähigkeit der Grundleitungen bei Vollfüllung.

Für weitere Hinweise zum Überflutungsnachweis sowie für eine alternative Berechnung nach Gleichung 20 der DIN 1986-100 wird auf diese Seite verwiesen.

Referenzen

  • DIN 1986-100:2016-12, Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke – Teil 100: Bestimmungen in Verbindung mit DIN EN 752 und DIN EN 12056